1. Allgemeines

a.) Mit Bezahlung des im Angebot aufgeführten Gesamtbetrages geht das Nutzungsrecht der Fotos und des Videos an das Brautpaar (Auftraggeber) über. Das Urheberrecht verbleibt bei Johannes Rausch. 

2. Buchung und Bezahlung

a.) Die ausgemachte Anzahlung ist innerhalb der nächsten 14 Tage Bar oder per Überweisung zu bezahlen.

b.) Nach der Abgabe der Ware wird der offene Betrag Bar oder per Überweisung innerhalb der nächsten 14 Tage bezahlt. 

c.) Alle Pakete beinhalten Reisekosten bis zu 100 Kilometer von Berlin oder Dresden. Für darüber hinausgehende Entfernungen behalten wir uns das Recht vor, eine Gebühr für weitere Fahrt- oder Bahnkosten zu berechnen.

e.) Für Location über 100 Kilometer von Berlin oder Dresden muss die Unterkunft vom Kunden für die Nacht der Hochzeit und die Nacht vor der Hochzeit bereitgestellt werden.

3. Stornierungen

a.) Hochzeiten müssen manchmal abgesagt werden. Wir empfehlen dringend, dass alle Paare eine umfassende Hochzeitsversicherung abschließen, um sich vor Kosten zu schützen, wenn sie kündigen müssen.

b.) Der Kunde kann diese Buchung jederzeit durch schriftliche Mitteilung an Philip White Weddings stornieren.

c.) Die Stornierungsgebühren sind wie folgt:

1.) Stornierung erfolgt innerhalb der nächsten 14 Tage nach der Buchung = 10% des vollen Betrags

2.) Stornierung erfolgt mehr als dreißig Tage vor dem Datum der Hochzeit = ausgemachter Anzahlungsbetrag

3.) Stornierung erfolgt in dreißig Tagen vor dem Datum der Hochzeit = 50% des ausgemachten vollen Betrag

d.) Jegliche Abweichungen in den Zeiten, Terminen oder der geplanten Veranstaltung, die sich auf das Buchungsformular auswirken können, sollten Johannes Rausch so bald wie möglich mitgeteilt werden.

e.) Kann die Hochzeit auf Grund von höherer Gewalt (z.B. Unfall, Krankheit o.ä.) nicht durchgeführt werden, verzichtet der Auftragnehmer auf das Einverlangen des offen Betrags. Sofern die Hochzeit auf Grund höherer Gewalt zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden wird, gilt dieser Vertrag weiterhin, wenn es terminlich für den Auftragnehmer realisierbar ist.

f.) Ist es Johannes Rausch auf Grund höherer Gewalt (z.B. Unfall, Krankheit o.ä.) nicht möglich, den Auftrag auszuführen oder den Film innerhalb von 6 Monaten zu liefern, verzichtet das Brautpaar auf Schadensersatzforderungen bzw. die Abwälzung etwaiger Mehrkosten auf den Fotografen. Der Auftragnehmer bemüht sich in diesem Fall jedoch, einen Ersatzfotografen zu stellen. 

g.) Unser Team verwendet sehr hochwertiges Equipment, wir übernehmen jedoch keine Haftung für Funksignalverluste, Batteriefehler, Gerätefehler und Materialfehler, die außerhalb unserer Kontrolle liegen. Im unwahrscheinlichen Fall des Ausfalls von allen Kameras sind unsere Verbindlichkeiten auf die Rückerstattung aller vom Kunden gezahlten Beträge beschränkt. Selbstverständlich habe wir immer Ersatzkamera und Ersatzmikrofone dabei.

h.) Es werden alle Anstrengungen unternommen, um eine perfekte Farb- und Lichtreproduktion zu gewährleisten, aber bestimmte Bedingungen sind möglicherweise nicht genau, wie z. B. gemischte Innen- und Außenbeleuchtung, harte Schatten und schlechte Lichtverhältnisse. Mit diesen Faktoren außerhalb unserer Kontrolle werden wir versuchen, das bestmögliche Bild zu produzieren. In dem Fall, dass ein bestimmtes Segment des Ereignisses entweder nicht aufgezeichnet, teilweise aufgezeichnet oder nicht Teil des endgültig geschnittenen Films ist, liegt es im alleinigen Ermessen von Johannes Rausch. Wenn bei der Hochzeit etwas passiert, das der Kunde nicht auf dem endgültigen Film erscheinen lassen möchte, muss der Kunde Johannes Rausch schriftlich vor Beginn der Postproduktion anweisen.

i.) Der Kameramann bestimmt allein über alle Aufnahmen, die er am Tag der Hochzeit macht. Während alle Anstrengungen unternommen werden, um die beste Position für die Kamera (s) zu erhalten, um das Ereignis zu filmen, ist dies möglicherweise nicht immer möglich, wenn uns am Tag Einschränkungen auferlegt werden. Johannes Rausch kann keine Garantie für die Abdeckung einer bestimmten Person oder Gruppe während des Tages geben. 

j.) Der Kunde muss eine sichere Arbeitsumgebung zur Verfügung stellen und ist für Schäden an unseren Geräten durch seine Gäste verantwortlich und muss diese für Ersatz oder Reparaturen bezahlen.

4. Verpflegung

Wenn die Videoabdeckung länger als 5 Stunden ist, muss der Kunde dem Kameramann eine warme Mahlzeit bereitstellen. Es ist sehr wichtig, dass dies zur gleichen Zeit serviert wird wie jedes andere Essen den Gästen serviert wird. Dienstleister-Mahlzeiten, die zu einem anderen Zeitpunkt serviert werden, d. H. am Ende des Gästeservice, können sich darauf auswirken, welche Aufnahmen wir erfassen können.

5. Die Bearbeitung

Johannes Rausch wird sich bemühen, Ihren Film um spezielle Anfragen innerhalb dieses Buchungsformulars zu erstellen, aber solche Anfragen sind keine verbindlichen Anweisungen. Eine künstlerische Interpretation kann nicht garantiert werden, aber jeder Versuch wird unternommen, um die Wünsche des Kunden zu erfüllen. Johannes Rausch übernimmt keine Haftung für Szenen, die aufgrund von schlechtem Wetter oder anderen Umständen außerhalb der Kontrolle von Johannes Rausch nicht enthalten sind.

a.) Alle endgültigen Bearbeitungsentscheidungen liegen im alleinigen Ermessen bei Johannes Rausch

b.) Alle Änderungen, die auf der endgültigen Kopie angefordert werden, sobald sie verschickt wurden, unterliegen einer weiteren Gebühr.

c.) Zusätzliche Exemplare werden zu aktuellen Kosten geliefert.

Die Fertigstellung erfolgt in der Regel innerhalb von 6 Monaten ab dem Datum der Veranstaltung.

6. Annahme von Waren

Der Kunde muss Johannes Rausch innerhalb von sieben Tagen nach der Lieferung des fertigen Produkts schriftlich mitteilen, inwieweit behauptet wird, dass die Waren nicht dem Buchungsformular entsprechen. Vorbehaltlich einer solchen Mitteilung wird davon ausgegangen, dass die Waren in jeder Hinsicht dem Buchungsformular entsprechen.

7. Zusätzliches

a.) Wir bewahren eine Masterkopie Ihres Films bis zu einem Jahr in unserem Archiv auf. Sie können zusätzliche Kopien innerhalb dieser Frist nach Bedarf bestellen. Wenn Sie nach einem Jahr weitere Exemplare bestellen möchten, können wir nicht garantieren, dass eine Kopie verfügbar ist.

 b.) Sollte der Punkt "Das Video darf Veröffentlich werden" in der Buchungsform mit "Ja" beantwortet worden sein gilt folgendes. Alle Fotos und Videos dürfen von Johannes Rausch als Referenzaufnahmen für die Eigenwerbung verwendet werden. Der Auftraggeber gestattet Johannes Rausch, jegliche Medien auszustellen, die in sämtlichen Formularen in irgendeiner Form enthalten sind.