El NIDO Philippinen

 

Endlich, der Abiball ist hinter uns und ein Tag nach unserer lustig Abschlussparty ging es auf in die große weite Welt. Mit dem Zug nach Frankfurt und von dort über Taiwan nach Manila. Nach einem 24 Stunden Trip standen wir ein erstes Mal auf den Philippinen, doch die Reise war noch nicht vorbei. Nach 7 Stunden Aufenthalt in der Hauptstadt, flogen wir auf eine wunderschöne Insel names PALAWAN. Immer noch nicht am Ziel? Weiter ging es mit dem Van nach El NIdo und endlich hatten wir unser Reiseziel erreicht.

Der Ort ist bekannt für eine unglaubliche Landschaft mit Felsenformationen. Doch wo waren sie die Felsen und Berge? 

Ein Taifun machte die Natur unsichtbar. So sahen wir die ersten 2 Tage nichts außer einer weißen Nebelwand und Regen, welcher uns wie ein Wasserfall vorkam. Unsere Abreise war schon in Planung. 

Am 3. Tag jedoch beruhigt sich das Unwetter, zwar konnten wir noch kein Bootstour machen aber wir liehen uns einen Roller aus mit welchem wir einen Teil der Insel erkundeten, unteranderem auch einen Wasserfall. 

 

Der weg dahin war unglaublich ein Urwald und viele Flüsse, welche wir durchquerten. Nach der Dschunglewanderung kamen wir an und fanden ein beeindruckenden Wasserfall! 

 

Am Nächsten Morgen wurden wir überrascht, Sonnenstrahlen weckten uns ! Das war kaum zu glauben. Sofort entscheiden wir uns ein Kajak auszuleihen und ein neues Abenteuer begann. 

 

Paradise Island wurde angesteuert und als wir die Bucht erreichten befanden wir uns im Paradies. Alleine auf einer einsamen Insel, ein wunderschöner Strand. Trotz der immer noch sichtbaren Wolkenwand hatten wir ein Ziel erreicht, eine Insel für uns mit Traumstrand.

 

Unsere Tour ging weiter, in der nächste Bucht packten wir unser Reisproviant aus. Reis mit Curry in Tüten, wie fast jeden Tag. Das Streetfood finden man in fast jeder Philippinischen Straße und kostet nur 1 EUR pro Malzeit. Nachdem wir die Ruhe der Insel genossen hatten und genug Sonne tankten ging es zurück in das Dorf El Nido. 

 

Nun wartete noch ein letzter Tag in Palawan auf uns. Wir entschieden uns für Island Hopping, eine Bootstour durch faszinierende Ozeanlandschaft. Da fehlten uns die Wort, schaut euch einfach die Bilder an. Unzählige Traumstrände mit kristallblauen Wasser. Wir sind nun auf der Postkarte angekommen, auf der man allerdings nicht da Wasser blau machen musste.

Aber auch die Unterwasserwelt war unglaublich. Gleich in der ersten Woche mit einer Schildkröte zu Schwimmen war schon echt ein Erlebnis

 

Für eine sieben stündige Bootsfahrt und vielen Abenteuern war der Preise von 20 EUR schon fast zu günstig, sogar die Unterwasserwelt war atemberaubend.  

Ein toller Abschluss für die erste Woche auf den Philippinen. 

Bei Fragen schreibt mir doch einfach ein Kommentar!

 

Seid gespannt auf den nächsten Stopp: 

Freediving in Cebu

und Tauchen mit Haien

Jetzt Online - einfach auf das Bild klicken
Jetzt Online - einfach auf das Bild klicken


SIMILAR POSTS